Zum Hauptinhalt springen

Wir leben Vielfalt

Als Graswurzelbewegung gestartet ist „Diversity“ inzwischen fester Bestandteil unserer Unternehmensstrategie (Ambition25) und wird seitdem im Team Mindset & Diversity stetig vorangetrieben. Vorangetrieben, unterstützt und gefördert, unter anderem durch unseren CEO Oliver Schoeller. „Diversität kommt nicht automatisch auf uns zu, wir müssen dafür wirklich etwas tun“, unterstreicht er die Wichtigkeit des Themas.

Alles schön und gut, aber was tun wir als Gothaer ganz konkret? Als eines der ersten Unternehmen in Deutschland haben wir beispielsweise 2021 die geschlechtergerechte Sprache eingeführt und sind damit Vorreiterin in der Versicherungsbranche. Unser Ziel ist es, überall eine Wohlfühlatmosphäre zu kreieren, in der sich jede*r Mitarbeiter*in frei entfalten kann – ganz nach dem Motto „Come as you are“. Wir akzeptieren und respektieren dich so, wie du bist. 

4

Generationen
(jüngste Person 16,
älteste Person 70)

49

Nationalitäten

27,7 %

Frauen in Führungspositionen
(innerhalb eines Jahres um 6,4 Prozentpunkte gesteigert)

Your story - so bunt ist die Gothaer!

Um für das Thema Diversity zu sensibilisieren, haben wir Mitarbeiter*innen dazu aufgerufen, uns ihre Geschichte zu erzählen. In der Kampagne „Your story – so bunt ist die Gothaer!“ zeigen sie, welchen Diversitätsdimensionen sie zugehören und was das für sie im (Arbeits-)Alltag bedeutet. So möchten wir zeigen, wie alltäglich viele Aspekte von Diversität sind und dass jede*r von uns tagtäglich damit in Berührung kommt.

Ziele der Kampagne sind:

  • unsere Vielfalt zu zeigen (Sichtbarkeit/Vorbildfunktion der Kolleg*innen für andere)
  • unsere Gemeinsamkeiten zu betonen
  • den offenen Austausch anzuregen

Fokus Frauen in Führung 

Wir wollen mehr Chancengerechtigkeit! Deshalb steht das Thema „Frauen in Führung“ bei uns seit 2021 verstärkt im Fokus. Im Jahr 2020 entsprach der Anteil an Frauen in Führungspositionen bei der Gothaer ungefähr dem Durchschnitt der deutschen Versicherungsbranche. Das wollen und müssen wir ändern, weil wir sonst enormes Potenzial verlieren. Aktuell setzen wir bereits verschiedene Maßnahmen um, u. a. bei der Rekrutierung, Förderung und Weiterentwicklung. So haben wir z. B. ein Active Female Sourcing eingeführt – in jeder Endauswahl für eine Führungsposition muss mindestens eine Frau sein und alle Stellen mit Führungsaufgaben werden auch in Teilzeit ausgeschrieben. Bemühungen, die erste Früchte tragen: In den letzten beiden Jahren konnte der Anteil von Frauen in Führungspositionen von 21 % auf knapp 28 % erhöht werden. Bis Ende 2023 soll er bei 30 % liegen.

Female Network@Gothaer 

Mehr Aufmerksamkeit und Solidarität durch Networking. Das Female Network@Gothaer möchte die Sichtbarkeit von Kolleginnen im Unternehmen und extern durch deren aktive Teilnahme an Veranstaltungen und Netzwerken erhöhen. Es bietet einen Raum für Frauen, in dem sie sich austauschen, inspirieren und gegenseitig unterstützen können. Durch ihre Ideen und Impulse treiben sie die Entwicklung in der Gothaer stetig voran.

Fokus Generationenvielfalt

Demografischer Wandel? Schon mal gehört, oder? Auch bei der Gothaer und in der Versicherungsbranche im Allgemeinen eine echte Herausforderung. Alle Mitarbeiter*innen, die uns in Richtung Ruhestand verlassen, nehmen ihren enormen Wissens- und Erfahrungsschatz mit in die Rente, und es wird zunehmend schwieriger, die freiwerdenden Stellen mit geeigneten Nachfolger*innen zu besetzen. Deshalb gehen wir auch bei diesem Thema mutig neue Wege. So fördern wir unter anderem schon jetzt den aktiven Austausch der verschiedenen Generationen im Unternehmen, von dem Jung und Alt wechselseitig profitieren, oder unterstützen wir ältere Kolleg*innen dabei, eine Weiterbildung zu machen und sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen.